Urlaub & Unterkunft

- Camping mit Hund

- Ferienhaus Hund

- Ferienwohnung Hund

- Hotel mit Hund

- Kurzurlaub mit Hund

- Reisen mit Hund

- Urlaub mit Kind und Hund

- Winterurlaub mit Hund

Beliebte Urlaubsziele

- Dänemark

- Deutschland

- Bayern

- Nordsee

- Ostsee

- Holland

- Italien

- Gardasee

- Südtirol

- Kroatien

- Österreich

- Schweden

- Tschechien

- Weitere Ziele

Hundeseiten & Tipps

- Hundepension

- Hundeschule

- Hundezubehör & Futter

- Therapiehunde

- Tierarzt Verzeichnis

- Tierheilpraktiker

- Tierheim Verzeichnis

- Unterkunftsportale

- Weitere Hundeseiten

Service

- Urlaub mit Hund

- Impressum & Kontakt

Bauernhof Paulbauer, St. Wolfgang, Ferienwohnung Wolfgangsee; Urlaub mit Hund in Oberösterreich: Erfahrungsbericht / Reisebericht

Eine Kurzreise war im September 2011 geplant. Meine Tochter und ich diskutierten lange und letztlich entschieden wir uns für Oberösterreich und buchten eine 40 m² große Ferienwohnung im Salzkammergut. Die Ferienwohnung gehört zum Bauernhof der Familie Höll, bekannt als "Paulbauer". Schon bei der Anfrage war die Gastgeber Familie sehr erfreut, als ich auf unseren Hund hinwies.

Bei der Ankunft wurden wir herzlichst von der Bauernfamilie begrüßt und erhielten eine Hofführung. Zudem durften wir den Hund auch ableinen, sodass dieser sich auf dem Bauernhof erst einmal austoben konnte. Die Ferienwohnung selbst begeisterte uns dann jedoch restlos, denn die großzügigen Räumlichkeiten übertrafen unsere Vorstellungen.

So fanden sich zwei Schlafzimmer und natürlich ein Wohnzimmer und eine kleine Küche. Zudem wurden wir darauf hingewiesen, dass der Hund auch ohne Aufsicht in der Wohnung verbleiben darf und natürlich auch der Hof und der Garten dem Hund zum Toben zur Verfügung steht.

In der Wohnung waren bereits Futter- und Wassernäpfe bereitgestellt, sowie ein Hundehandtuch. Auch Hundekot-Säckchen wurden zur Verfügung gestellt und neben dem Telefon lag direkt die Visitenkarte des örtlichen Tierarztes für Notfälle. Einige Gehminuten vom Haus entfernt findet sich der Schwarzensee, eine ideale Bademöglichkeit für Hunde.

Doch der Bauernhof war nicht nur ideal für unseren Hund, sondern auch meine Tochter war begeistert, denn sie durfte bei der täglichen Stallarbeit helfen und die Tiere der Bauernfamilie versorgen. Der 200 Jahre alte Bauernhof war für meine Tochter ein wahres Urlaubsparadies, denn auf dem Hof gab es einiges zu entdecken.

Rund um den Schwarzensee gibt es herrliche Wanderwege, sodass wir jeden Tag eine andere Route nehmen konnten. Zudem unternahmen wir Ausflüge nach St. Wolfgang, Bad Ischl und nach Salzburg, wobei uns unser Vierbeiner natürlich immer begleitete. Weder beim Bummeln noch beim Einkehren gab es Probleme aufgrund des Hundes, sodass die Region für Hundebesitzer aus meiner Sicht durchaus empfehlenswert ist. Die Landschaft spricht zudem für sich.

Da es uns auf dem Hof der Familie Höll sehr gut gefallen hat und wir uns auch mit der Familie angefreundet hatten, nahmen wir die Gelegenheit wahr und besuchten den Hof nochmals im Januar 2012. Zu diesem Zeitpunkt zeigte sich der Hof idyllisch verschneit und die Landschaft lud zu Schneewanderungen ein, was besonders für unseren Hund ein Erlebnis war, der solche Schneemassen zum ersten Mal erlebte.