Urlaub & Unterkunft

- Camping mit Hund

- Ferienhaus Hund

- Ferienwohnung Hund

- Hotel mit Hund

- Kurzurlaub mit Hund

- Reisen mit Hund

- Urlaub mit Kind und Hund

- Winterurlaub mit Hund

Beliebte Urlaubsziele

- Dänemark

- Deutschland

- Bayern

- Nordsee

- Ostsee

- Holland

- Italien

- Gardasee

- Südtirol

- Kroatien

- Österreich

- Schweden

- Tschechien

- Weitere Ziele

Hundeseiten & Tipps

- Hundepension

- Hundeschule

- Hundezubehör & Futter

- Therapiehunde

- Tierarzt Verzeichnis

- Tierheilpraktiker

- Tierheim Verzeichnis

- Unterkunftsportale

- Weitere Hundeseiten

Service

- Urlaub mit Hund

- Impressum & Kontakt

Ferienhaus Ostsee mit Hund: Erfahrungsbericht/Reisebericht

In diesem Jahr (Juli 2012) waren wir mit unserem Hund im Norden Deutschlands auf der Sonneninsel Fehmarn an der Ostsee. Für Hundebesitzer ist es ja nicht immer einfach, eine schöne Unterkunft zu bekommen. Neue und komfortable Wohnungen sind meist für Besucher ohne Hunde vorgesehen. In diesem Jahr hatten wir jedoch Glück, denn unsere diesjährigen Gastgeber akzeptierten auch Hunde. Bei den Voderbergs in Westermakelsdorf (www.strandleben-fehmarn.de) hatten wir somit beides: Ein neues und komfortables Ferienhaus für uns und eine schöne Umgebung für unseren Golden Retriever.

In Laufnähe von unserem Ferienhaus entfernt lag der Strand von Westermakelsdorf. Der bei Surfern und Naturfans gleichermaßen beliebte Strand ist frei zugänglich und auch für Hunde geöffnet. Es gibt zwar weder eine Strandkorbvermietung noch einen Kiosk, dafür ist man aber fast ungestört. Unweit von Westermakelsdorf entfernt liegt Bojendorf, der Strand hier ist touristischer.

Es gibt eine Strandkorbvermietung und einen Imbiss mit reichhaltigem Mittagstisch. Der Hundestrand von Bojendorf liegt etwas abseits des Hauptgeschehens, Strandkiosk und Strandkorbvermietung sind aber vollkommen problemlos zu erreichen.

Für Hundebesitzer besonders zu empfehlen ist der Strand im Naturschutzgebiet "Grüne Brink" im Norden der Insel Nähe Puttgarden. Der Strand ist naturbelassen, es geht ziemlich lang flach in die Ostsee hinein. So können auch wasserscheue Vierbeiner ganz relaxt ein kleines Bad nehmen. Besonders geeignet ist der Strand außerdem für all diejenigen, die außer einem Hund auch kleine Kinder dabei haben.

Abends sind wir meist zum Essen aus gegangen. Das in Westermakelsdorf gelegene Restaurant "Altes Zollhaus" verfügt über eine große Außenterrasse, welche windgeschützt liegt. Für eine Hundebar ist gesorgt. Wir hatten immer schönes Wetter und konnten draußen sitzen - wir haben aber häufig Hundehalter gesehen, die drinnen gegessen haben.

Der Hauptort der Insel - Burg - ist besonders in der Hauptsaison an Regentagen sehr überlaufen. Auch wir haben einen Tagesausflug in die Stadt gemacht und können es zumindest Besitzern großer Hunde nicht unbedingt empfehlen. Es ist einfach zu voll, Hundebars gibt es selten. Gleiches gilt für den Burger Südstrand. Der weiße Sandstrand ist an heißen Tagen übervoll, einen Hundestrand konnten wir leider nicht entdecken.

Einen Tagesausflug nach Dänemark haben wir außerdem unternommen. Hunde können auf der Fähre über den Fehmarnbelt problemlos mit genommen werden.